Universitätsklinik für FRAUENHEILKUNDE Innsbruck
 

„Geburt in Tirol“ in Zeiten der Covid19 Pandemie ab 11.5.2020

Die Geburt im Kreißsaal eines Krankenhauses ist auch während der COVID Pandemie die sicherste Möglichkeit Ihr Kind zur Welt zu bringen. Bisher hatten wir keine einzige Geburt bei der eine COVID-Infektion nachgewiesen wurde. Keine Patientin der Frauenklinik wurde an der Klinik mit COVID angesteckt.

Die Geburtshelfer in Tirol minimieren durch zahlreiche Maßnahmen das Infektionsrisiko während der Geburt und im Wochenbett. Leider bedeutet das auch Einschränkungen für die werdenden Eltern. So besteht derzeit leider auch weiterhin ein Besuchsverbot an allen Stationen der Frauenklinik und dies gilt auch für den Vater.

Bei der Geburt oder beim Kaiserschnitt darf gerne eine Begleitperson Ihrer Wahl zur Unterstützung anwesend sein.

Die Begleitperson muss eine Mund-Nasen-Schutz tragen, die Gebärende kann diesen - wenn er beengend ist- abnehmen.

Auch wir sind froh, dass aufgrund der rückläufigen Infektionszahlen die Restriktionen stufenweise gelockert werden können und wünschen Ihnen alles Gute!

>> Informationen für Schwangere in COVID-19 Zeiten

>> Anmeldung zur Geburt

Kreißsaalführungen (jeden Montag und Donnerstag, ausgen. Feiertag) sowie Schwangeren- und Rückbildungsgymnastik bis auf weiteres ausgesetzt.

 

Ambulanzen

Der Ambulanzbetrieb wird entsprechend den behördlichen Vorgaben geführt. Für Akut- und Notfälle sind wir in gewohnter Weise 24 Stunden / 7 Tage die Woche für Sie da. Für alle anderen Belange werden unsere Ambulanzen als Terminambulanzen geführt. Dazu benötigen Sie einen telefonisch vereinbarten Termin.

>> Info Ambulanzbetrieb ab 13.5.20

 

Covid19 und Krebs

> InfoFolder "Covid19 und Krebs"

 


 

 

Herzlich willkommen!

Wir begrüßen Sie auf unserer Homepage und hoffen, dass Sie alle gesuchten Informationen über die Frauenklinik Innsbruck schnell und unkompliziert finden.

Wir freuen uns über Ihren Besuch und über jeden persönlichen Kontakt!

 

Ihr Team der Frauenklinik

Vorstand
Univ.-Prof. Dr. Christian Marth

 

 

 

 

 

 

 

Counter

 


 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

<< zurück

Suche: © 2005 bis 2020, tirol kliniken