Morphologisches Labor

 


Das Team des Morphologischen Labors

„Professionalität im fröhlichen Team!“
 

FA Dr. Afschin Soleiman
Pathologe

Maria Knoll
Sekretärin (50%)

Monika Wolf
Sekretärin (50%)

 

Mag.a Andrea Strübl
BMA (40%)

 

Mag.a Barbara Jöbstl
BMA (80%)

Daniela Schwaiger
BMA (40%)

 

Christian Sprung
Leitender BMA (90%)
christian.sprung@tirol-kliniken.at

Karin Omenitsch
BMA (in Karenz)

Maria Baldauf-Steiner
BMA (80%)

Marielle Hansl, BSc.
BMA (100%)

 

Stefanie Faserl
BMA (80%)

Gabriele Baumann
Dipl. med.-techn. Fachkraft

Pia Alber
Laborgehilfin

 

 

 

 

Im Morphologischen Labor werden histologische, zytologische und immunhistochemische Untersuchungen durchgeführt.

 
Ein Facharzt für Pathologie beurteilt unter dem Mikroskop Zellveränderungen, die Rückschlüsse auf die Art der Erkrankung zulassen. So können zum Beispiel Auffälligkeiten von Zellen als Vorstufe zum Krebs erkannt und noch rechtzeitig behandelt werden. Im Falle von Krebs werden wertvolle Informationen über Art und Ausdehnung gewonnen, was die Grundlage für die weitere Therapieentscheidung darstellt.
 
Das Morphologische Labor ist im 2. Stock des Frauen- und Kopfklinikgebäudes angesiedelt, was wegen der räumlichen Nähe zu den OP-Sälen im 3. Stock eine extrem rasche Untersuchungszeit bei Schnellschnitten bedeutet. Dabei wird während Operationen innerhalb von 10 bis 15 Minuten beurteilt, ob es sich um eine gutartige oder bösartige Veränderung handelt. Dies stellt eine besondere Qualität in der operativen Behandlung von Krebs dar.
 
Neben dem intensiven Routinebetrieb sind die Ergebnisse aus dem Morphologischen Labor für zahlreiche Forschungsarbeiten unerläßlich.
 
 

 

 

 

<< zurück

Suche: © 2005 bis 2018, tirol kliniken