Ausbildung FachärztIn

 

 

Offene Stellen für die Ausbildung zur/m FachärztIn für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Univ.-Klinik für Frauenheilkunde werden unter anderem im

 
veröffentlicht.
 
Die Ausbildung zur/m FachärztIn für Frauenheilkunde erfolgt nach den entsprechenden Vorgaben der ÄAO 2015. Sie finden diese auf der Homepage der ÄK Tirol http://www.aektirol.at/
 

Um eine Facharztzeugnis für das Fach Gynäkologie und Geburtshilfe in Österreich ab 1.3. 2016  zu erwerben, ist nach obigen §§ eine Ausbildung bestehend aus 9 Monaten Basisausbildung (3 Monate Chirurgie 3 Monate Innere Medizin + 3 Monate Wahlfach oder alternativ + 6 Monate Innere Medizin), 36 Monaten Grundausbildung und 27 Monaten Schwerpunktausbildung (3 Module zu 9 Monaten) zu durchlaufen. Dabei muss im Rasterzeugnis der Nachweis des Erwerbs von Kennnissen/Wissen und praktischen Fähigkeiten erbracht werden. Zusätzlich muss die Facharztprüfung für Gynäkologie und Geburtshilfe bestanden werden.

Der Ausbildungsablauf erfolgt in 6 monatigen Zyklen. Die Einteilung wird ca. ein Jahr im Fachbereich „Geburtshilfe“ erfolgen,  die restlichen 2 Jahre verteilen sich auf die Fachbereiche „Allgemeine Gynäkologie“ bzw. Gynäkologische Onkologie und  Senologie.
In den 3 Jahren der Grundausbildung werden sowohl Tätigkeiten im ambulanten wie auch im stationären Bereich anfallen.
Erlernt werden geburtshilfliche, allg. gynäkologische und onkologische Kenntnisse und Fertigkeiten (siehe Rasterzeugnis), die  v. a. für den Bereich „Geburtshilfe“ in unserem „Pensenbuch“ aufgelistet sind.

Insbesondere auch die für den Nachtdienst notwendigen Voraussetzungen/ Qualifikationen sind dort definiert.

Die Frauenklinik Innsbruck bietet zu 3 Monaten Wahlfach im Rahmen der Basisausbildung, 36 Monate Grundausbildung zusätzlich die folgenden 7 Module für die Schwerpunktausbildung an:

•          Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

•          Fetomaternale Medizin

•          Gynäkologische Onkologie

•          Urogynäkologie und rekonstruktive Beckenbodenchirurgie

•          Ambulante Gynäkologie

•          Operative Gynäkologie

•          Wissenschaft

 
 

<< zurück

Suche: © 2005 bis 2018, tirol kliniken