ONKOLOGIE

Sehr geehrte BesucherInnen!

Der Bereich Onkologie/Tumorerkrankungen umfasst ein sehr großes, medizinisch aufwändiges und für Patienten sehr schwieriges Gebiet. Schwierig, da die Diagnose "bösartige Erkrankung" im ersten Moment oft alles bisher Erlebte relativiert und man aus der Presse, von anderen Menschen oder im Fernsehen vielleicht schon das eine oder andere gehört hat. Niemand kann nachvollziehen, was die Diagnose "Krebs" für eine betroffene Frau bedeutet. Glücklicherweise hat die medizinische Forschung im Bereich der Onkologie doch große Fortschritte gemacht, sodass eine Vielzahl dieser Erkrankungen heute heilbar ist. Mitunter sind allerdings intensive Behandlungen notwendig.

Unser onkologisches Team ist geschult, Patientinnen ab Diagnosestellung, über Operation und Therapie, also vom Erstkontakt bis zu den Nachkontrollen, durchgehend zu begleiten. Die Therapie erfolgt stets entsprechend dem Erkrankungsgrad, Allgemeinzustand, Alter und Wunsch der betroffenen Frau. Oftmals werden unsere Patientinnen aus den verschiedensten Gegenden Tirols an unsere Klinik zugewiesen, meist an unsere onkologische Ambulanz. Der stationäre Aufenthalt erfolgt dann auf der Bettenstation Gyn 3. Sollte eine Chemotherapie notwendig sein, findet diese auch dort statt. Ein Teil dieser Therapien kann heute auch schon ambulant an unserer Tagesklinik durchgeführt werden. Dadurch verkürzt sich bei vielen Patientinnen der stationäre Aufenthalt während einer Chemotherapie stark. Nach abgeschlossener Erstbehandlung werden unsere Patientinnen dann in ein Nachsorgeprogramm aufgenommen, in dessen Rahmen sie regelmäßig an unserer Onkologie-Sprechstunde untersucht werden.

Zur Förderung unserer Forschungsmöglichkeiten wurde vor einigen Jahren ein Verein gegründet, der dazu dient, neue Therapiemöglichkeiten in der gynäkologischen Onkologie zu finden. Sie interessieren sich für Ziel, Unterstützung, Förderung etc., dann klicken Sie bitte unseren Verein zur Krebsforschung an der Fauenklink an!

 

Seit Feber 2017 sind wir zertifiziertes TumorZentrum:


<< zurück

Suche: © 2005 bis 2018, tirol kliniken