Klinische Studien

 


AGO-Studienzentrale
vl: Dr.in Justina Angerer (Tumordatenbank), Mag.a Angela Riha, Mag.a Dr.in Regina Berger (Leiterin Studienzentrale), Dr.in Friederike Tuller, Kerstin Hashold MSc


Mamma-Studienzentrale
vl: Lukas Schöpf, Anna Holzmann, Viktoria Koc, Joshua Hohenegg, Ulrike Brunn-Mattuella, Mag.a Carmen Albertini (Leiterin Mamma-Studienzentrale), Johannes Eder, Ines Lanner

Seit dem Jahr 2001 ist Innsbruck Sitz der Studienzentrale der AGO (Arbeitsgemeinschaft gynäkologischer Onkologie, Präsident: Univ.-Prof. Dr. Ch. Marth). Darüberhinaus nimmt die Frauenklink Innsbruck aber auch an zahlreichen internationalen Multizenterstudien teil.

Mit der AGO-Studienzentrale ist es gelungen, nicht nur die akademische klinische Forschung an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde zu organisieren, sondern darüberhinaus betreuen wir derzeit alle Projekte der Arbeitsgemeinschaft für gynäkologische Onkologie in Österreich. Langfristig ist es das Ziel, diese Studienzentrale vollständig autonom zu finanzieren. Durch Umlagerung von Einkünften der industriellen Auftragsforschung besteht die Möglichkeit, in der Folge auch akademische Projekte zu unterstützen, für die kein kommerzieller Sponsor gefunden werden kann.

Mamma-Studienzentrale: Gerade auf dem Gebiet der Behandlung von Krebserkrankungen erleben wir in den letzten Jahren eine rasante Fortentwicklung. Aus diesem Grund werden viele klinische Studien durchgeführt, die die neuen Erkenntnisse aus der Forschung für die Behandlung der Patienten nutzbar machen sollen.

 

Eine Therapiestudie beinhaltet ein neues Konzept, von dem man annimmt, dass es erfolgreicher ist als die bisher üblichen Behandlungsstrategien. Die Teilnehmer an einer Therapiestudie erhalten häufig als erste die Chance, neue, innovative Therapieansätze zu erfahren.

Solche Therapiestudien unterliegen strengen Richtlinien und müssen eine Behandlung nach dem aktuellsten Wissensstand gewährleisten. Wenn daher vom behandelnden Arzt die Frage nach der Teilnahme an einer solchen Studie angesprochen wird, sollte man nicht von vorne herein eine ablehnende Haltung einnehmen. Vielmehr sollte man sich ausführlich über das Ziel und die Durchführung dieser Studie aufklären lassen und dann in aller Ruhe über eine Teilnahme entscheiden. Neben dem Ziel der Studie, neue Therapieformen für eine Vielzahl an Brustkrebspatientinnen nutzbar zu machen, bietet sie auch eine persönliche Chance für eine Bewältigung der Krankheit, da durch die regelmäßigen Untersuchungen und eine optimale und individuelle Betreuung durch den Arzt, die oftmals über das normale Routineprogramm hinaus gehen, stattfindet.

Mit Therapiestudien konnten so in den vergangenen Jahren die Heilungs- und Überlebensraten bei Brust-, Gebärmutter-, aber auch Blasen- und Hodenkrebs deutlich erhöht werden. Insbesondere konnten auch große Fortschritte in der Behandlung von Krebserkrankungen bei Kindern erzielt werden.

Die Teilnahme an einer Studie erfolgt nur mit Ihrer Zustimmung und kann auch jederzeit von Ihnen ohne Begründung abgelehnt oder beendet werden, ohne dass Ihnen dadurch Nachteile entstehen.

Der Arzt wird Ihnen dann eine Behandlung entsprechend des jeweiligen Therapiestandards anbieten.

Weitere Informationen (auf Englisch) zu den einzelnen Studien sind zu finden unter: http://clinicaltrials.gov/ct2/home

 

Studienübersicht  

 

1. laufende Studien - Patienteneinbringung offen

1.1. Mammakarzinom

Kurztitel

Titel

PrüfarztIn
ABCSG 18

Randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte, Multizentrische Phase 3 Studie zur Bestimmung des Behandlungseffekts von Denosumab bei Patientinnen mit nicht metastasierendem Mammakarzinom während einer Aromatase-Inhibitor Therapie

OA Egle

ABCSG 22R - Registerstudie

Registrierung von prämenopausalen Patientinnen mit einem hormonsensitiven Mammakarzinom unter bestehender Therapie mit Nolvadex® und Zoladex®

Prof. Marth
ABCSG 28 - POSYTIVE Primäre Operation bei synchron metastasiertem invasivem Brustkrebs, eine prospektiv randomisierte multizentrische Studie zur Evaluierung der lokalen Therapie OA Egle
ABCSG 32 Multizentrische randomisierte Phase-II-Studie für neoadjuvantes Trastuzumab + Docetaxel mit und ohne Bevacizumab und Trastuzumab + Docetaxel + nichtpegyliertes liposomal verkapseltes Doxorubicin (NPLD) mit und ohne Bevacizumab bei HER2-positivem frühem Mammakarzinom. OA Egle
ABCSG 34 Prospektive, offene, randomisierte Phase-II-Studie einer therapeutischen Impfung gegen Krebs (L-BLP25, Stimuvax ®) in der präoperativen Behandlung von Frauen mit primärem Brustkrebs Prof. Marth
ABCSG 39 - APHINITY Randomisierter, multizentrischer, doppelblinder, Placebo-kontrollierter Vergleich von Chemotherapie + Trastuzumab + Plazebo mit Chemotherapie + Trastuzumab + Pertuzumab als adjuvante Therapie bei Patienten mit operalem HER2-positivem primärem Mammakarzinom Prof. Marth
AGO R01 Brustkrebs in der Schwangerschaft Breast cancer in Pregnancy Prospektive und Retrospektive Registerstudie der German Breast Group (GBG) zur Diagnostik und Therapie des Mammakarzinoms in der Schwangerschaft Prof. Marth
TANIA Phase 3, randomisiert. Wirksamkeit und Sicherheit bei Lokalrezidiv oder metastasiertem Mammakarzinom. nach first-line-Chemotherapie + Avastin in der Rezidivsituation (mind. 4 Zy Avastin 15mg/kg bzw. 6 Zy Avastin 10mg/kg in 1. Linie). Prof. Marth
PERUSE

Multizentrische, offene, einärmige Studie über Pertuzumab in Kombination mit Trastuzumab und einem Taxan in der first-line-Behandlung von Patienten mit HER2-positivem fortgeschrittenem (metastatischem oder lokal rezidiertem) Mammakarzinom

OA Egle
Belle 3 Randomisierte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte Phase-III-Studie von BKM120 in Kombination mit Fulvestrant bei postmenopausalen Frauen mit Hormonrezeptor-positivem, HER2-negativem, AI-behandeltem, lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs mit Progression während oder nach Behandlung mit mTOR-Inhibitoren. OA Egle
NIS Abraxane Einsatz von nab-Paclitaxel (Abraxane®) beim metastasierten Mammakarzinom unter Praxisbedingungen OA Egle

 

1.2. Onkologie

Kurztitel

 Titel

PrüfärztIn

AGO 36 SHAPE CX5 This is a multi-centre, international, prospective, randomized phase III trial of radical hysterectomy and pelvic node dissection versus simple hysterectomy and pelvic node dissection in patients with previously untreated, low-risk cervical cancer. Prof. Zeimet
AGO 37 ITIC 2 Topical Imiquimod versus Conization to Treat Cervical Intraepithelial Neoplasia: Randomised Controlled, Non-inferiority Trial Prof. Widschwendter
AGO 38 Thrombosestudie Inzidenz von Thrombosen in Patientinnen mit einem gynäkologischen Malignom: eine prospektive Observationsstudie Prof. Marth
AGO 42 PITVIN Primary Imiquimod Treatment versus Surgery for Vulvar Intraepithelial Neoplasia – PITVIN. A Multicenter Randomized Controlled Trial Prof. Marth
AGO 46 INOVATYON Phase III international, randomized study of trabectedin plus pegylated liposomal doxorubicin (PLD) versus carboplatin plus PLD in patients with ovarian cancer progressing within 6-12 months of last platinum Prof. Marth
AGO 47 PAOLA-1 Randomisierte doppelblinde Phase-III-Studie mit Olaparib vs. Placebo bei Patientinnen mit fortgeschrittenem (FIGO IIIb-IV) hochgradig serösem oder endometrioidem Ovarial-, Tuben- oder Peritonealkarzinom, vorbehandelt mit der Standard-First-Line-Therapie mit Platin-Taxol und Bevacizumab in der Chemotherapie sowie in der Erhaltungstherapie Prof. Marth
AGO 50 JAVELIN Eine multizentrische, randomisierte Open-Label-Studie der Phase III mit Avelumab (MSB0010718C) als Monotherapie oder in Kombination mit pegyliertem liposomalem Doxorubicin im Vergleich zu pegyliertem liposomalem Doxorubicin als Monotherapie bei Patientinnen mit Platin-resistentem/refraktärem Ovarialkarzinom Prof. Marth
EN2 (EORTC 55102) A phase II trial of postoperative chemotherapy or no further treatment for patients with node-negative stage I-II intermediate or high risk endometrial cancer Prof. Marth
     

 

1.3. Gynäkologie

Kurztitel

 Titel

PrüfärztIn

PITVIN Primäre Imiquimod Therapie versus Chirurgie in der Behandlung der Vulvären Intraepithelialen Neoplasie (VIN) Prof. Widschwendter
OÄ Ciresa-König
     

 

1.4. Geburtshilfe

Kurztitel

 Titel

PrüfärztIn

Biodatenbank

Gewinnung von Erkenntnissen bezüglich Präeklampsie bzw. das HELLP Syndrom durch den Aufbau einer langfristig angelegten Biodatenbank, aus dessen zukünftiger Auswertung Forschungsprojekte hervorgehen sollen, wie etwa der Ermittlung neuer Marker zur Früherkennung.

OÄ Ramoni
Assoz.Prof. Fiegl
Dr. Krause
Dr. Schröcksnadel

Substituierte Schwangere

Eine kleine Gruppe von substituierten Frauen setzt sich aus Schwangeren und Müttern kleiner Kinder zusammen (ca. 5 - 10 Personen pro Jahr). Auf Grund der besonderen Lebensumstände dieser Mütter ist von einem erhöhten Risiko für deren Kinder auszugehen (hinsichtlich ihrer gesundheitlichen und psychosozialen Entwicklung). Die bekannte Grundproblematik von Kindern aus suchtbelasteten Familien tritt hier verschärft auf.

OÄ Ramoni

CRB Austria Trial
(Cook ballon)
Erfolgsrate bei Geburtseinleitung am Termin mittels Doppelballon-Einleitungskatheter verglichen mit Dinoproston Vaginal Insert
Prospektiv multizentrisch-randomisierte Studie
OÄ Ramoni
Dr. Schaffenrath
Dr. Ritter

 

1.5. Fetalmedizin

Kurztitel

 Titel

PrüfärztIn

Sensitivität und Spezifität des single line sign in der Diagnostik der fetalen Spina bifida in der 11+3 bis 13+6 SSW

In dieser Studie wird untersucht, wie verlässlich die Spina bifida in der 12. bis 14. Schwangerschaftswoche durch die in der Fossa posterior darstellbaren Veränderungen diagnostiziert werden kann.

OA Scheier

 

2. laufende Studien - Patienteneinbringung abgeschlossen

2.1. Mammakarzinom

Kurztitel

Titel

PrüfarztIn

ABCSG 12

Multizentrische Therapiestudie der Kooperativen Studiengruppe Mamma- und colorektales Carcinom. Adjuvante endokrine Therapie und Bisphosphonattherapie: Tamoxifen im Vergleich zu Anastrozol, alleine oder in Kombination mit Zoledronat, bei prämenopausalen Patientinnen mit Mammakarzinom Stadium I und II und hormonrezeptorpositivem Tumor.

Prof. Marth

ABCSG 15 - IBIS II

Tamoxifen im Vergleich zu Anastrozol bei postmenopausalen Patientinnen mit intraduktalem Karzinom (DCIS)

OA Egle

ABCSG 16 - SALSA

S.A.L.S.A (Sekundär Adjuvante Langzeit-Studie mit Arimidex®)
Eine prospektiv randomisierte, offene, multizentrische Phase III-Studie zur Evaluierung der Wirksamkeit einer sekundären adjuvanten endokrinen Therapie mit Anastrozol für weitere 2 Jahre versus weitere 5 Jahre bei Patientinnen mit hormonrezeptorpositivem Mammakarzinom nach 5 Jahren primärer adjuvanter
endokriner Therapie

OA Ramoni
ABCSG 23 - FACE

A randomized, multi-center Phase IIIb, open label, study of letrozole vs anastrozole in the adjuvant treatment of postmenopausal women with hormone receptor and node positive breast cancer

Prof. Marth
ABCSG 26 - SOLE A phase III trial evaluating the role of continuous letrozole versus intermittent letrozole following 4 to 6 years of prior adjuvant endocrine therapy for postmenopausal women with hormone-receptor positive, node positive early stage breast cancer

Prof. Marth

ABCSG 29 - NATHAN A randomized, multicenter, open phase III study comparing the postoperative use of zoledronic acid versus no treatment in patients with histological tumor residuals after preoperative anthracycline and taxane containing chemotherapy for primary breast cancer Prof. Marth
ABCSG 30 - BETH A Multicenter Phase III Randomized Trial of Adjuvant Therapy for Patients with HER2-Positive Node-Positive or High Risk Node-Negative Breast Cancer Comparing Chemotherapy Plus Trastuzumab with Chemotherapy Plus Trastuzumab Plus Bevacizumab Prof. Marth
BOLERO-2 Eine randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Studie mit Everolimus in Kombination mit Exemestan in der Behandlung von postmenopausalen Frauen mit Östrogenrezeptor-positivem lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs, die auf Letrozol oder Anastrozol nicht ansprechen OA Egle
NORBREAST Phase II study evaluating oral vinorelbine as a single agent in patients with hormone receptor positive breast cancer with bone metastases previously treated by a hormone therapy Prof. Marth
NIS Myocet EOS

EOS (European Observatory & Survey): A 6-month follow-up of women treated for metastatic breast cancer in Europe

 
     

 

2.2. Onkologie

Kurztitel

 Titel

PrüfärztIn

     
AEZS-108-050 Randomized controlled study comparing AEZS-108 with doxorubicin as second line therapy for locally advanced, recurrent or metastatic endometrial cancer. Prof. Zeimet

AGO 17  HECTOR

Topotecan plus Carboplatin im Vergleich zur Standardtherapie (Paclitaxel plus Carboplatin oder Gemcitabin plus Carboplatin) bei  platin-sensitivem rezidivierten epithelialen Ovarialkarzinom, Peritonealkarzinom oder Tubenkarzinom

Prof. Zeimet
AGO 21 - AGO-OVAR16/VEG110655 A Phase III Study to Evaluate the Efficacy and Safety of Pazopanib Monotherapy Versus Placebo in Women Who Have not Progressed after First Line Chemotherapy for Epithelial Ovarian, Fallopian Tube, or Primary Peritoneal Cancer Prof. Marth
AGO 24 BIBF1199 A multicentre, randomized, double-blind, Phase III trial to investigate the efficacy and safety of BIBF 1120 in combination with standard treatment of carboplatin and paclitaxel compared to placebo plus carboplatin and paclitaxel in patients with advanced ovarian cancer Prof. Marth
AGO 25 LION LION: LYMPHADENEKTOMIEN IN OVARIELLEN NEOPLASIEN Protokoll: AGO-OVAR OP.3 Eine offene randomsierte prospektive Multicenterstudie Ein Projekt der AGO-Studiengruppe (AGO-OVAR) in Zusammenarbeit mit der AGO-Österreich Prof. Marth
AGO 26 Desktop III Multizentrische, randomisierte Studie zum Vergleich der Wirksamkeit einer zusätzlichen Tumordebulking-Operation gegen eine alleinige Chemotherapie bei Patientinnen mit einem platin-sensiblen Ovarialkarzinom-Rezidiv Prof. Marth
AGO 28 Trinova 2 Eine randomisierte, doppel-blinde Phase 3 Studie zu pegyliertem liposomalem Doxorubicin (PLD) plus AMG 386 oder Plazebo bei Frauen mit wiederkehrendem, teilweise platinsensitivem oder platinresistenten epithelialem, primär peritonealem Ovarial- oder Eileiterkrebs Prof. Marth
AGO 30 Trinova 3 Eine randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte, multizentrische Studie der Phase 3 zu AMG 386 mit Paclitaxel und Carboplatin als Erstlinientherapie bei Studienteilnehmerinnen mit epithelialem Ovarial-, primärem Peritoneal- oder Eileiterkarzinom des FIGO-Stadiums III-IV Prof. Marth
AGO 39 Ovar 2.21 A prospective randomized Phase III trial of carboplatin/ gemcitabine/bevacizumab vs. carboplatin/pegylated liposomal doxorubicin/bevacizumab in patients with platinum-sensitive recurrent ovarian cancer. An ENGOT/GCIG Trial. Prof. Marth
AGO 40 Nova A Phase 3 Randomized Double-Blind Trial of Maintenance with Niraparib Versus Placebo in Patients with Platinum Sensitive Ovarian Cancer Prof. Marth
AGO 41 MILO The MILO Study (MEK Inhibitor in Low-grade Serous Ovarian Cancer): A Multinational, Randomized Open-label Phase 3 Study of KEK162 vs. Physician's Choice Chemotherapy in Patients with Recurrent or Persistent low-grade Serous Carcinomas of the Ovary, Fallopian Tube or Primary Peritoneum Prof. Marth
AGO 48 CORAIL Randomisierte klinische Studie der Phase III zu Lurbinectedin (PM01183) versus pegyliertem liposomalem Doxorubicin oder Topotecan bei Patientinnen mit platinresistentem Ovarialkarzinom Prof. Marth
NIS Bovari BOVARI – eine Nicht-interventionelle Studie mit Avastin als Frontlinien-Therapie bei Ovarialkarzinomen Prof. Marth
     

 

2.3. Gynäkologie

Kurztitel

 Titel

PrüfärztIn

ITIC2 Studie

ITIC2 Studie (CIN III bzw auch CIN II bei Pat >30Lj)

Prof. Widschwendter
OÄ Ciresa-König

 

 

 

 

2.4. Geburtshilfe

Kurztitel

 Titel

PrüfärztIn

TRUFFLE

Randomisierte multizentrische Studie zur Festlegung des Entbindungszeitpunktes bei schwerer fetaler Wachstumsretardierung auf Basis von frühen und späten Veränderungen im venösen Doppler im Vergleich zur computerisierten Cardiotokographie (Oxford CTG)
 

Prof. Brezinka
OÄ Ramoni

Pentraxin

Der Zweck dieser klinischen Prüfung ist es, durch die Bestimmung der Blutspiegel des körpereigenen Eiweißstoffes Pentraxin 3 (PTX 3) in unterschiedlichen Phasen der Schwangerschaft die Nützlichkeit von Pentraxin 3 bei der frühen Diagnose von Präeklampsie zu erforschen
 

OÄ Ramoni

PreOS

 

Eine multizentrische, prospective, offene, nicht-interventionelle Studie zur Untersuchung des Einflusses der Bestimmung der angiogenen Biomarker sFit-1 und PIGF auf die Entscheidungsfindung von Ärzten bei schwangeren Frauen mit Verdacht auf Präeklampsie OÄ Ramoni

Bonding

 

Der Einfluss des medizinischen Settings bei primärer Sectio (geplantem Kaiserschnitt) im Vergleich zur Spontangeburt auf den Beziehungsaufbau zum Kind, postpartale Depression und Schmerzempfinden

OÄ Ramoni
Dr. Schneitter I.

VIDIS

Vitamin D Versorgung schwangerer Patientinnen in Österreich - eine prospektive multizentrische Studie

OÄ Ramoni
Dr. Schaffenrath
     

 

2.5. Fetalmedizin

Kurztitel

 Titel

PrüfärztIn

Folgeschwangerschaft nach intrauterinem Fruchttod

Die Studie untersucht die Folgeschwangerschaften von allen Patientinnen, die zwischen 2000 und 2008 an der Innsbrucker Frauenklinik eine Totgeburt hatten mit dem Ziel die Risikoabschätzung für die Folgeschwangerschaft zu ermöglichen. Die Datenauswertung ist abgeschlossen und die Publikation wird vorbereitet.
 

H. Hasibether
OA Scheier

Wissen über und Einstellung zum Down Syndrom von schwangeren Frauen vor der Ersttrimester-sonographie

Die Studie untersucht das Wissen und die Einstellung zum Down Syndrom von schwangeren Frauen vor der Ersttrimestersonographie. Die Datenerhebung ist im Moment im Gange.

T. Steurer
OA Scheier

 

 

 

3. abgeschlossene Studien

 

3.1. Mammakarzinom

Kurztitel

 Titel

PrüfärztIn

ABCSG 8

Adjuvante endokrine Therapie bei postmenopausalen Patientinnen mit hormonrezeptorpositivem Mammakarzinom mit guter und mittelgradiger Differenzierung

Prof. Marth

ABCSG 19 - HERA

A randomized three-arm multi-centre comparison of 1 year and 2 years of Herceptin® versus no Herceptin® in women with HER2-positive primary breast cancer who have completed adjuvant chemotherapy.

Prof. Zeimet
ABCSG 21 Randomisierte Phase-II-Sudie über den Vergleich von Anastrozol und Fulvestrant mit Anastrozol in der Behandlung von postmenopausalen Patientinnen mit operablem Mammakarzinom und disseminierten Tumorzellen im Knochenmark Doz. Braun

ABCSG 24

Eine randomisierte Phase III Studie zum Vergleich von Epirubicin, Docetaxel und Capecitabin + G-CSF mit Epirubicin und Docetaxel + G-CSF als neoadjuvante Behandlung bei HER-2 negativen Patientinnen mit primären Mammakarzinom und zum Vergleich von Epirubicin, Docetaxel und Capecitabin + G-CSF +/- Trastuzumab mit Epirubicin und Docetaxel + G-CSF +/- Trastuzumab als neoadjuvante Behandlung bei HER-2 positiven Patientinnen mit primären Mammakarzinom“ (Grammatikfehler sic!)

Prof. Marth
ABCSG 25 Eine kontrollierte, randomisierte Phase III-Studie: An die Patientin angepasste Chemotherapeutikabehandlung mit Epirubicin und Cyclophosphamid gefolgt von Docetaxel (dtEC->dtT) oder 5-Fluorouracil, Epirubicin und Cyclophosphamide gefolgt von Docetaxel (FEC->T) Prof. Marth
ABCSG 27 - beatrice

An international multi-centre open-label 2-arm phase III trial of
adjuvant bevacizumab in triple negative breast cancer

Prof. Marth

LIBERATE

Tibolontherapie bei Patientinnen nach Mammakarzinom

 

AGO 07 - MAMMA 3

Epirubicin/Paclitaxel vs. Capecitabin/Paclitaxel bei metastasiertem Mammakarzinom

 

LAPATINIP

An Open-Label Expanded Access Study of Lapatinib and
Capecitabine Therapy in Subjects with ErbB2 Overexpressing
Locally Advanced or Metastatic Breast ancer

Prof. Marth

NAVELBINE ORAL

Randomised phase II study of the combination of oral vinorelbine with capecitabine versus a sequential regimen of oral vinorelbine and capecitabine versus the combination of docetaxel and capecitabine in patients with metastatic breast cancer previously treated with anthracyclines

Prof. Marth

ATHENA

Avastin (Bevacizumab) in Komb. Mit Taxan bei fortgeschrittenem Mammakarzinom

Prof. Marth
SUN TRIAL - Sunitinib A RANDOMISED, PHASE 3 STUDY OF DOCETAXEL IN COMBINATION WITH SUNITINIB VERSUS DOCETAXEL IN THE FIRST-LINE TREATMENT OF ADVANCED BREAST CANCER PATIENTS  
PEACE Global Outcomes Research Strategy (GORS) Database Protocol CA 163123 Pan European Advanced Breast CancEr (PEACE) Cohort Study: Therapeutic Patterns of Care in Advanced Breast Cancer Patient Prof. Marth
AMG 386 A Randomized, 4-Arm, Placebo-Controlled Phase 2 Trial of AMG 386 in Combination With Bevacizumab and Paclitaxel or AMG 386 Plus Paclitaxel as First-Line Therapy in Subjects with Her2-Negative, Metastatic or Locally Recurrent Breast Cancer  

AMGEN 136

A Randomized, Double-Blind, Multicenter Study of Denosumab Compared With Zoledronic Acid (Zometa®) in the Treatment of Bone Metastases in Subjects with Advanced Breast Cancer

 
Astra Zeneca Mamma A Phase I/II randomized, double blind, multi-centre study to assess the efficacy of AZD2281 when given in combination with paclitaxel in the 1st or 2nd line treatment of patients with metastatic Triple Negative Breast Cancer Prof. Marth
Her Cap    
Lonaprisan (ZK-PRA)
metast. Mammakarzinom
Randomized phase II study to investigate the efficacy, safety and tolerability of ZK 230211 (25 mg vs. 100 mg) as second-line endocrine therapy for postmenopausal women with hormone receptor-positive metastatic breast cancer Prof. Marth
ABCSG TR8 - Nanostring Prognosis for hormone receptor-positive, post-menopausal breast cancer patients receiving adjuvant systemic endocrine therapy alone using the NanoString Breast Cancer Intrinsic Subtyping Test (BCIST) OA Hubalek
JAVLOR Phase III trial of IV vinflunine versus an alkylating agent in patients with metastatic breast cancer previously treated with or resistant to an anthracycline, a taxane, an antimetabolite, and a vinca-alkaloid (study L00070 IN 308 B0) Prof. Marth
Herzeptin early relapse Studie A single arm, open-label, phase II study to evaluate the safety and efficacy of first-line trastuzumab and bevacizumab combination treatment with addition of capecitabine or docetaxel for second-line therapy in patients with early relapsing, HER2-positive locally recurrent or metastatic breast cancer previously treated with adjuvant trastuzumab  
AGO 7 - Mamma 3 Epirubicin / Paclitaxel vs. Capecitabin / Paclitaxel. Multizentrische, prospektive, randomisierte Phase III Studie in der first-line Therapie bei Patientinnen mit metastasiertem Mammakarzinom OÄ Volgger

 

3.2. Onkologie  

Kurztitel

 Titel

PrüfärztIn

AGO 2 - Xeloda

Eine Phase II Studie zu oralen Therapie mit Xeloda in Kombination mit Cisplatin bei Patientinnen mit Zervixkarzinom und Indikation zur Chemotherapie

 

AGO 03 - NEORECORMON

Open, randomised, multicenter parallel study with NeoRecormon® administered according to two schedules: NeoRecormon® once or twice weekly versus NeoRecormon® thrice weekly in patients with a gynaecological tumour (including mammary carcinoma)

Prof. Marth

AGO 04 - CAELYX-GEMZAR

Caelyx ® +Gemzar ® bei platinresistentem/-refraktärem Rezidiv eines Npl. ovarii

Prof. Marth

AGO 05 - CAMPTO

Campto ® +Taxotere ® bei platinresistentem/-refraktärem Rezidiv eines Npl. ovarii

 

AGO 06 – TOPOTECAN + Interferon γ

Topotecan+Interferon γ bei platinresistentem/-refraktärem Rezidiv eines Npl. ovarii

Prof. Marth

AGO 08 CALYPSO

Platinsensitives Rezidiv bei Npl. Ovarii

 

AGO 09 TARCEVA

Im Anschluß an Platin-/ Taxanhältige Primärtherapie

Prof. Marth
AGO 10 - MyocetGemzarRandom Randomisierte Phase II AGO-Studie zum Vergleich von liposomal-verkapseltem Doxorubicincitrat (Myocet®) und Gemcitabine (Gemzar) mit liposomal-verkapseltem Doxorubicincitrat (Myocet®) Monotherapie bei platinrefraktärem/-resistentem epithelialem Karzinom der Ovarien, Tuben und des Peritoneums  

AGO 13 Ovar - Desktop II

Validierung eines Scores von Prädiktoren für die komplette Resektion bei platinsensiblem Ovarialkarzinom

Prof. Marth

AGO 14 – Zervix1

Paclitaxel/Topotecan versus Cisplatin/Topotecan bei persistierendem oder rezidiviertem Zervixkarzinom

Prof. Marth

AGO 15 MYOCET

Phase II multicenter trial of the Austrian AGO of the combination of liposomal Doxorubicin (Myocet®) and Carboplatin in primary advanced or metastatic and recurrent endometrial cancer
Phase II Studie: Kombination von Myocet und Carboplatin bei XXXX

Prof. Marth

AGO 16  IP-Therapie

Register zur Dokumentation der intraperitonealen Chemotherapie des primären epithelialen Ovarialkarzinoms

 
AGO 22 - PaLiDo Panitumumab and pegylated liposomal doxorubicin to platinum-resistant epithelial ovarian cancer with KRAS wild-type Prof. Marth
AGO 33 Penelope

Zweiteilige, multizentrische, randomisierte, doppelblinde Phase-III-Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit von Pertuzumab in Kombination mit Standardchemotherapie gegenüber Placebo plus Standardchemotherapie bei Patientinnen mit Rezidiv eines platinresistenten epithelialen Ovarialkarzinoms und niedriger HER3 mRNA-Expression

Die Patinfo 1, die unterschrieben werden muss, ist HER3 Testing; wenn das Ergebnis des Tests da ist, kann die Pat für die Studie selbst einwilligen mit der Hauptpatinfo 2 - ICF Part 2

Prof. Marth
AGO 43 GANNET53 A two-part, multicentre, international phase I and II trial assessing the safety and efficacy of the Hsp90 inhibitor ganetespib in combination with paclitaxel weekly in women with high-grade serous, high-grade endometrioid, or undifferentiated, platinum-resistant epithelial ovarian, fallopian tube or primary peritoneal cancer Prof. Concin
AGO 44 Expression IV Welche Erwartungen haben Patientinnen mit Eierstock-, Eileiter- oder Bauchfellkrebs an eine Erhaltungstherapie? (Europaweite Umfrage)  
Astra Zeneca Ovar Phase II randomized, double blind, multicentre study to assess the efficacy of AZD2281 in the treatment of patients with platinum sensitive serous ovarian cancer following treatment with two or more platinum containing regimens Prof. Marth
AZD2281 ovar AZ-19 Protocol Training  

Fresenius - EpCAM

Multicenter, single-arm, phase II study of the tri-functional antibody catumaxomab (anti-EpCAM x anti-CD3) administered intra- and postoperatively in patients with epithelial ovarian cancer

Prof. Marth

Fresenius EPCAM 03

Zweiarmige, randomisierte, offene Phase-IIIb-Studie zur Untersuchung der Sicherheit einer intraperitonealen (i.-p.-) Infusion von Catumaxomab über drei Stunden mit und ohne Prednisolon als Prämedikation bei Patienten mit malignem Aszites, hervorgerufen durch ein epitheliales Karzinom

 

GRACE -INTERMUNE

Primärtherapie Ovarialkarzinom Carboplatin/Taxol ® +/-Interferon γ

Prof. Marth
NIS Carma Nicht-interventionelle Studie zur Anwendung von Removab bei Patienten mit malignem Aszites bei EpCAM-positiven Tumoren Prof. Marth

NIS Fresenius Aszites

Umfrage zur Prävalenz von malignem Aszites und Peritonealkarzinose im Rahmen einer epidemiologischen Querschnittstudie

Prof. Marth
NIS Sarcut Sarcoma of the uterus survey Prof. Concin
NIS Zarzio Mehrstufige Auswertung einer Prophylaxe mit dem Granulozyten Kolonie stimulierenden Faktor (GCSF) gegen Chemotherapie-induzierte febrile Neutropenie, Bewertung des Outcome und der Bestimmungsgrößen Prof. Marth
ROSiA

Global study to assess the addition of bevacizumab to carboplatin and paclitaxel as front-line treatment of epithelial ovarian cancer, fallopian tube carcinoma or primary peritoneal carcinoma (MO22923)

Prof. Marth
     

 

3.3. Gynäkologie

Kurztitel

 Titel

PrüfärztIn

PEKON

Bei jedem Konus

OÄ Ciresa

AGO 12 - FAME-ENDO

Bei symptomloser Endometriumhyperplasie und geplanter Abrasio

Prof. Marth

Astellas Beyond

Doppelblinde, randomisierte, multizentrische Studie mit Vergleichsgruppe zur Evaluierung der Wirksamkeit und Sicherheit von Mirabegron verglichen mit Solifenacin bei Probanden mit überaktiver Blase (OAB), die mit Antimuskarinika behandelt werden und aufgrund der ausbleibenden Wirksamkeit unzufrieden sind OA Kropshofer
     

 

3.4 Geburtshilfe|Fetalmedizin

Kurztitel

 Titel

PrüfärztIn

Three dimensional sonography of the posterior fossa in fetuses with open spina bifida at 11-13 weeks' gestation

Die Studie untersuchte an 3 D Volumina die Veränderungen der Fossa posterior bei Feten mit Spina bifida in der 12. bis 14. SSW. Durch das beschriebene single line sign ist eine frühzeitige Diagnostik der Spina bifida möglich. Die Ergebnisse wurden zwischenzeitlich publiziert.

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21630364
 

OA Scheier

Left ventricular function many years after recovery from pre-eclampsia

Eine Studie, die bereits publiziert wurde

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21083867
 

Dr.in Strobl I.

Appearance of the fetal posterior fossa at 11+3 to 13+6 gestational weeks in transabdominal ultrasound examination

Die Studie wurde inzwischen bereits publiziert

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21308843

OA Egle
OA Scheier

PREDICT

Randomisierte multizentrische Studie über Effektivität von vaginal verabreichtem Progesteron zur Vorbeugung der Frühgeburtlichkeit bei Zwillingsschwangerschaften
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21739497

OA Scheier
OÄ Ramoni
Dr.in Strobl I.

Nicht invasive pränatale Diagnose des fetalen Rh D Faktors

Validation des "FetoGnost Real Time Kits". Nach positivem Abschluss soll die Berstimmung des fetalen Rhesusfaktors aus dem Plasma der Mutter an der Innsbrucker Blutbank als Routinemethode eingesetzt werden.( Rekrutierung abgeschlossen)
 

OÄ Ramoni

Einfluss der Visualisierung des Kindes im Rahmen der Ersttrimester-sonographie auf die materno-fetale Bindung.
 

Die Studie untersucht den Einfluss der Bildgebung im Rahmen der Ersttrimestersonographie auf die materno-fetale Bindung. Die Datenerhebung ist abgeschlossen und die Studie wird im Moment ausgewertet.
Eine randomisierte kontrollierte Studie

K. Krumschnabel
OA Scheier

Einfluss der fetalen Wachstumsrestriktion auf die psychomotorische und mentale Entwicklung frühgeborener Kinder

retrospektive Studie

R. Oberhammer
OA Scheier

Outcome nach höhergradigen Dammrissen>3

Retrospektive Analyse durch Patientinnenbefragung im Zeitraum 2002 bis 2012

OÄ Ramoni
Dr. Schaffenrath
Burkhard
Präeklampsie-screening mittels Messung des sFlt-1/PlGF-Quotienten im Serum >3 retrospektive Auswertung des Outcomes von Schwangeren mit Verdacht auf Präeklampsie im Zeitraum 12/2010 bis 12/2012, bei denen der Elecsystest in die Wahl der Betreuungsoptionen einbezogen wurde OÄ Ramoni
Dr. Tiechl
Margreiter
FRüSGO>3 Register für Frühgeburtsgefährdete Patientinnen der Study Group Obstetrics: prospektiv multizentrisches Datenregister OÄ Ramoni
Dr. Krause
CMV survey >3 Multizentrisch longitudinale Erfassung der Anzahl von Patientinnen mit CMV Infektion in der Schwangerschaft sowie deren Management OÄ Ramoni
     
     

 

 

<< zurück

Suche: © 2005 bis 2018, tirol kliniken